Seniorenbetreuung stundenweise oder rund um die Uhr

Mit dieser Checkliste möchten wir allen Betroffenen eine Orientierung geben und sie bei der Planung der Seniorenbetreuung unterstützen. Pflegebedürftigkeit bringt immer Veränderungen im Leben der Betroffenen und deren Familien mit sich. Der Alltag muss anders organisiert und neue Herausforderungen bewältigt werden. Abhängig von der individuellen Situation des Pflegebedürftigen ist jede Seniorenbetreuung anders.

Das Erste was Sie brauchen ist eine kompetente und ausführliche Beratung.

In nur 5 Schritten zur 24 Stunden Seniorenbetreuung

  1. Kontakt mit einer Beratungsstelle aufnehmen, wie z. B. Pflegeberatungsstellen, Sozialdienste oder Pflegestützpunkte. Der Schwerpunkt der Arbeit o.g. Organisationen liegt auf der Seniorenbetreuung und -pflege. In der Pflegeberatung ist es wichtig festzustellen: Wie selbständig ist die Pflegeperson? Reich eine stundenweise Seniorenbetreuung aus oder wird eine 24 Stunden Betreuung gebraucht? Benötigt die Betreuungskraft medizinisches Fachwissen? Eine kompetente und ausführliche Beratung erhalten Sie selbstverständlich auch von den Mitarbeitern der Betreuungsagentur.
  2. Bei der Pflegekasse einen Antrag auf die Ermittlung eines Pflegegrades stellen. Dazu rufen Sie bei der Pflegekasse an und fordern Sie ein Antragsformular an. Für den nächsten Schritt am besten direkt auch ein Pflegetagebuch anfordern.
  3. Einen Termin mit dem MDK-Gutachter vereinbaren. Führen Sie ein Pflegetagebuch, damit Sie auf diesen Termin gut vorbereitet sind.
  4. Das erstellte Pflegegutachten von der Pflegekasse unbedingt schicken lassen. Im Falle einer Ablehnung haben Sie innerhalb einer vorgegebenen Frist die Möglichkeit einen Widerspruch einzulegen.
  5. Unterschiedliche Möglichkeiten der Seniorenbetreuung prüfen. Die Leistungen der Pflegekasse können Sie auch für die Finanzierung einer 24 Stunden Betreuung nutzen. Die Betreuungsagentur berät Sie kostenlos zu diesem Thema.

 

Im Bereich der häuslichen Seniorenbetreuung und -pflege sind die Möglichkeiten vielfältig:

Der ambulante Pflegedienst ist eine beliebte Form der Pflege zu Hause. Ein Pflegedienst kommt ein bis mehrmals täglich zu den Pflegebedürftigen nach Hause, kann aber nur die Basisbedürfnisse des Patienten befriedigen, weil er noch viele andere Patienten an dem gleichen Tag versorgen muss. Aus diesem Grund ist der ambulanter Pflegedienst nur bei leichter Pflegebedürftigkeit empfehlenswert.

Eine andere Form der häuslichen Pflege stellt die 24 Stunden Seniorenbetreuung dar. Aufgrund vieler Vorteile erfährt diese Form der häuslichen Pflege in den letzten Jahren eine stark steigende Nachfrage.

Unter der 24 Stunden häuslichen Seniorenbetreuung versteht man eine ganztägige Anwesenheit einer osteuropäischen (z. B. polnischen) Pflegekraft im Haushalt der pflegebedürftigen Person. Dadurch ist gesichert, dass die Betreuungskraft sich individuell um die Bedürfnisse und Nöte der Pflegeperson zu jeder Tages- und Nachtzeit kümmert.

Zu den Aufgaben der Pflegekraft zählt: Einkäufe, Zubereitung der Mahlzeiten, Putzen, Waschen und Ordnung im Haushalt halten. Es werden auch die Aufgaben der Grundpflege übernommen. Dazu gehören Hilfe bei der Körperhygiene, bei der Nahrungsaufnahme und der Mobilität Pflegebedürftiger. Zum Alltag gehören auch gemeinsame Aktivitäten, Spaziergänge und Gespräche.

Der Pflegebedürftige wird nicht nur versorgt, er bekommt auch Zuwendung, menschliche Wärme und Herzlichkeit.

KUNDENMEINUNGEN

24 STUNDEN PFLEGE

PFLEGERATGEBER

FRAGEN UND ANTWORTEN