Welche Leistungen gewährt die Pflegeversicherung?

In Abhängigkeit von der gewählten Pflegeform werden unterschiedliche Leistungen von der Pflegeversicherung gewährt.

Hierbei wird zwischen folgenden Pflegemöglichkeiten unterschieden:

Die Pflegeversicherung übernimmt im Rahmen der häuslichen Pflege folgende Leistungen:

 

Pflegegeld

ist eine Sozialleistung für Pflegebedürftige, die im § 37 SGB XI geregelt ist. Das Pflegegeld kann für selbstbeschaffte Pflegehilfen oder als materielle Anerkennung für die Hilfe der Angehörigen oder ehrenamtlich Tätigen verwendet werden. Sehr oft wird das Pflegegeld zur Teilfinanzierung der 24h Pflegekräfte verwendet.

Sachleistungen

oder Pflegesachleistungen werden von der Pflegeversicherung übernommen, wenn die Pflege durch Fachpersonal (examinierte Altenpfleger, Krankenpfleger, Pflegedienste) erbracht wird. In der Regel ist es ein zugelassener ambulanter Pflegedienst, der zum  Pflegebedürftigen nach Hause kommt und die Grundpflege und evtl. hauswirtschaftliche Versorgung übernimmt.

Kombination aus Pflegegeld und Sachleistungen

Eine Kombination aus beiden oben beschriebenen Leistungen ist eben-falls möglich, wenn die Pflege sowohl von einem ambulanten Pflegedienst wie auch von einer selbstbeschafften Pflegehilfe erbracht wird. Bei schwerer Pflegebedürftigkeit ist diese Kombination sehr empfehlenswert. Eine Pflegekraft übernimmt z.B. die Haushaltsführung und Aufgaben der Grundpflege, für alle medizinischen Leistungen kommt der ambulante Pflegedienst. In diesem Fall würde der Pflegedienst seine Leistungen direkt mit der Pflegekasse abrechnen. Wenn der Betrag der Sachleistung dabei nur zum Teil erschöpft wird, wird der prozentuale Rest als Pflegegeld ausgezahlt. Hier sollte beachtet werden, dass man an eine aus den beiden Leistungen gewählte Kombination 6 Monate gebunden ist.

KUNDENMEINUNGEN

24 STUNDEN PFLEGE

PFLEGERATGEBER

FRAGEN UND ANTWORTEN