Was ist Alzheimer?

Alzheimer ist die häufigste Form der Demenz. Etwa zwei Drittel aller Demenzerkrankten leiden an Alzheimer.

Wie äußert sich die Alzheimer Krankheit?

Symptome von Alzheimer sind Orientierungsschwierigkeiten, Vergesslichkeit, Verlust der geistigen Fähigkeiten (z. B. Probleme bei den Rechenaufgaben, Sprachstörungen).

Alzheimer-Patienten können sich in vertrauter Umgebung verlaufen oder an einem Ort sein, ohne zu wissen wie sie dahin gekommen sind. Sie neigen zu schnellen und unerwarteten Stimmungsschwankungen, können Jahres- und Tageszeiten durcheinander bringen.

Nach heutigen medizinischen Erkenntnissen ist Alzheimer nicht heilbar, jedoch behandelbar. Eine Früherkennung der Alzheimer-Demenz ist sehr wichtig, um den Fortschritt der Krankheit zu verlangsamen. Der Verlauf der Krankheit lässt sich umso besser beeinflussen, je früher sie diagnostiziert wird. Durch die rechtzeitige Diagnose und die richtige Therapie kann das selbständige Leben der Betroffenen erheblich verlängert werden.

Wenn einige der oben genannten Symptome wiederholt auftreten, sollte man sich an den Hausarzt wenden. Der wird als Erstes ein Gespräch führen und, wenn sich der Verdacht auf Alzheimer verhärtet, den Patienten zu einem Spezialisten schicken, damit weitere Tests durchgeführt werden. Nach einer durch den Spezialisten bestätigten Diagnose kann die Therapie festgelegt werden.

Bei fortschreitender Krankheit wird mit der Zeit die Alltagskompetenz der Betroffenen zunehmend eingeschränkt. Sie vergessen den Herd auszumachen, wenn sie aus dem Haus gehen. Sie können an einem Ort sein und nicht wissen wie und warum sie dorthin gekommen sind und manchmal können auch nicht sagen, wo sie wohnen. Wenn diese Symptome häufiger auftreten, brauchen die Alzheimer-Erkrankten immer mehr Unterstützung und Betreuung, auch bei ganz alltäglichen Dingen.

Die Anforderungen an die Pflege und Betreuung sind je nach Krankheitsstadium sehr unterschiedlich. In einigen Fällen müssen die Familienmitglieder rund um die Uhr für den Alzheimer-Erkrankten da sein. Daher ist es empfehlenswert rechtzeitig, schon im Anfangsstadium, Hilfe und Unterstützung zu organisieren.

Mit einer individuellen häuslichen Betreuung können die Betroffenen weiterhin ein weitestgehend selbständiges Leben in ihrer vertrauten Umgebung führen. Die Angehörigen werden entlastet und müssen nicht mehr rund um die Uhr Verantwortung für den Betroffenen übernehmen.

Die Betreuungsagentur ist Ihr kompetenter und zuverlässiger Partner für die Vermittlung, Beratung und Organisation der 24 Stunden Pflege zu Hause. Lassen Sie sich unverbindlich beraten, telefonisch erreichen Sie uns unter 0221.168 270 30 oder per E-Mail info@diebetreuungsagentur.de

KUNDENMEINUNGEN

24 STUNDEN PFLEGE

PFLEGERATGEBER

FRAGEN UND ANTWORTEN